Campusboard Logo Studienverzeichnis

→ Alle Studiengänge im Überblick
Sprache: 
  German  English

 

Steckbrief  Studiengang

Wirtschaft und Recht   Steckbrief drucken

PO Version 2018
Abschluss Bachelor of Arts
Studiengangsart Grundständiger Studiengang
Studienort/-form Campus Zweibrücken / Präsenzstudium
Studienmodell Vollzeitstudium
Fachbereich Betriebswirtschaft
Regelstudienzeit 7 Semester
Studienbeginn Wintersemester
erstmalig WS2018/2019
Lehrsprache Deutsch
Studienziele

Qualifikationsziele des Bachelorstudiengangs Wirtschaft und Recht


Die Absolventen/innen des Bachelorstudienganges Wirtschaft und Recht kennen betriebswirtschaftliche Grundlagen mit vertieften Kenntnissen des Wirtschaftsrechts. Sie verfügen über praktische Fähigkeiten in den beiden Handlungsfeldern Wirtschaft und Recht. Die Absolventen/innen können Kenntnisse aus kaufmännisch-wirtschaftlicher und juristischer Sicht anwenden und beurteilen und sind in der Lage rechtliche Gestaltungen sowie die wirtschaftliche Folgen zu analysieren und zu bewerten. Auf der Grundlage des erworbenen Wissens ordnen sie Sachverhalte und Themengebiete fachgerecht ein. Die Absolventinnen und Absolventen verfügen über interkulturelle Kompetenz. Das erfolgreiche Studium des Studienganges ermöglicht eine Tätigkeit in verschiedenen beruflichen Bereichen, wie z.B. im Management mittlerer und großer Unternehmen, in der Steuer-, Insolvenz- und Unternehmensberatung sowie im Gesundheitswesen und in staatlichen Einrichtungen.
Absolventinnen und Absolventen des Bachelor Studiengangs "Wirtschaft und Recht" sind in der Lage:

  • Nr.     Allgemeine Qualifikationsziele
  • Q1 :   ihr allgemeines und anwendungsorientiertes betriebswirtschaftliches und juristisches Grundlagenwissen wiederzugeben und  zu erklären. Sie können durch den interdisziplinären Ansatz betriebswirtschaftliche und juristische Aspekte beachten, anwenden, selbstständig kausale Zusammenhänge aufdecken sowie fallbezogen transferieren.
  • Q 2:   relevante Informationen zu sammeln, zu bewerten und zu interpretieren und daraus wissenschaftlich fundierte Urteile abzuleiten, die gesellschaftliche, wissenschaftliche, und ethische Erkenntnisse berücksichtigen.
  • Q 3:   auf die erlernten wissenschaftlichen Methoden, das gelernte praxisbezogene Wissen über die möglichen Sachverhalte sowie Ihr Verständnis für gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge zurückzugreifen
  • Q 4:   über ein kritisches Verständnis der wichtigsten Theorien, Prinzipien und Methoden ihres Studienprogramms zu verfügen und sind  in der Lage ihr Wissen vertikal, horizontal und lateral zu vertiefen. Ihr Wissen und Verstehen entspricht dem Stand der  Fachliteratur, sollte aber zugleich einige vertiefte Wissensbestände auf dem aktuellen Stand der Forschung in ihrem Lerngebiet  einschließen. Sie können ihr Wissen und Verstehen auf ihre Tätigkeit oder ihren Beruf anwenden und Problemlösungen und        Argumente in ihrem Fachgebiet erarbeiten und weiterentwickeln.
  • Q 5:   selbstorganisiert und reflexiv zu arbeiten und verfügen über kommunikative, organisatorische und didaktische Kompetenzen in den Bereichen Führung, Teamarbeit, Präsentation und Verhandlung


 

Besonderheiten

Der Studiengang in Kooperation mit dem Pfälzischen Oberlandesgericht in Zweibrücken.

Wirtschaft und Recht in Ausbildung und Praxis:
Wirtschaft und Recht gehören in der Praxis untrennbar zusammen. Im Studium werden Wirtschaft und Recht gleichwohl überwiegend in getrennten Studiengängen gelehrt und am Ende stehen sich Betriebswirte und Juristen gegenüber. Ausbildungsziel unseres Studiengangs Wirtschaft und Recht ist die Vermittlung von Kompetenzen an der Schnittstelle zwischen Wirtschaftswissenschaft und Rechtswissenschaft. Absolventen werden in die Lage versetzt, im Rahmen ihrer Berufsausübung bei ihren Handlungen und Entscheidungen beide Perspektiven zu berücksichtigen. So können kaufmännisch-wirtschaftliche Fragestellungen auch aus juristischer Sicht beurteilt werden. Umgekehrt bleiben bei rechtlichen Gestaltungen auch die wirtschaftlichen Folgen für das Unternehmen im Blick.


Beste Aussichten in der Wirtschaft
Absolventinnen und Absolventen mit dieser Doppelqualifikation stehen in der Wirtschaft viele Einsatzfelder offen. In erster Linie geht es hier um Funktionen im Management mittlerer und großer Unternehmen, aber auch Tätigkeiten in den Feldern Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Insolvenzverwaltung, Unternehmensberatung oder Eventmanagement kommen in Betracht. Großen Bedarf gibt es auch im Gesundheitswesen und bei staatlichen Einrichtungen und Verbänden.


Wirtschaft und Recht in Zweibrücken
Die Kooperation der Hochschule Kaiserslautern mit dem Pfälzischen Oberlandesgericht bringt das auf beiden Seiten vorhandene Expertenwissen in dem modernen, zukunftsweisenden Studiengang Wirtschaft und Recht zusammen, wovon Sie in besonderer Weise profitieren. Zwei bedeutende Institutionen der Region arbeiten hier zusammen.
Der Fachbereich Betriebswirtschaft bietet seit über 20 Jahren mit großem Erfolg betriebswirtschaftliche Studiengänge auf Bachelor und Master Niveau an.


Das Pfälzische Oberlandesgericht
Das Pfälzische Oberlandesgericht blickt auf eine über 200-jährige Geschichte zurück und gehört somit zu den ältesten Oberlandesgerichten in Deutschland. Oberlandesgerichte sind die höchste Instanz der ordentlichen Gerichtsbarkeit eines Bundeslandes. Das OLG ist maßgeblich an der Ausbildung von Juristen beteiligt und verfügt hier über breite Erfahrung. Davon profitieren auch Sie in Ihrem Studiengang Wirtschaft und Recht.

Studiengangsleitung
Fachstudienberatung
Vorsitz Prüfungsausschuss
Stundenplanung
Dekanat
+49 631 3724-5201
+49 631 3724-5248
Studierendensekretariat
Studierendensekretariat Zweibrücken
+49 631 3724 5175