Campusboard Logo Studienverzeichnis

→ Alle Studiengänge im Überblick
Sprache: 
  German  English

 

Steckbrief  Studiengang

Wirtschaftsingenieurwesen - Logistik & Produktionsmanagement   Steckbrief drucken

PO Version 2016
Abschluss Master of Science
Mögliche Schwerpunkte Logistik, Produktionsmanagement
Studiengangsart Konsekutiver Studiengang
Studienort/-form Campus Zweibrücken / Präsenzstudium
Studienmodell Vollzeitstudium
Fachbereiche Angewandte Logistik- und Polymerwissenschaften
Angewandte Ingenieurwissenschaften
Betriebswirtschaft
Regelstudienzeit 3 Semester
Studienbeginn Wintersemester und Sommersemester
Lehrsprache Deutsch
Akkreditierung akkreditiert bis 30.03.2021
Studienziele

Die Absolventinnen und Absolventen des Stugiengangs sind in der Lage,

  • aufbauend auf den im Bachelorstudium erworbenen Grundkenntnissen, moderne und klassische Prozesse und Strukturen der Logistik und des Produktionsmanagements zu identifizieren und zu beschreiben,
  • Grundlagen der Logistik und des Produktionsmanagements und aktuelle Ansätze reflektiert gegenüber zu stellen und detailliert in unterschiedlichen Anwendungsfällen zu bewerten,
  • betriebswirtschaftliche (z. B. ökonomische und rechtliche Abwägungen) und technische (z. B. Logistik- und Produktionssysteme planen, realisieren und optimieren) Funktionen im Unternehmen dynamisch auszuführen,
  • Systeme ganzheitlich wahrzunehmen und Gefahrenpotentiale frühzeitig zu erkennen
  • Modelle zu bilden, aussagekräftig zu gestalten und damit gewonnene Erkenntnisse zu interpretieren,
  • wissenschaftliche methodische Vorgehensweisen (z. B. in den Feldern Innovation, Problemlösung, Qualität und Projektmanagement) in logistischen und produktionstechnischen Kontexten auszuwählen, anzupassen und anzuwenden,
  • Bewertungssysteme zur Vorbereitung von wirtschaftlichen, technischen, sozialen und interdisziplinären Führungsentscheidungen aufzubauen und zu nutzen,
  • Logistik- und Produktionsprozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette ganzheitlich zu organisieren, durchzuführen und zu überwachen,
  • auch in Situationen mit unvollständigen oder unsicheren Informationen Entscheidungen zu treffen,
  • neues Wissen zu erwerben und vorhandenes Wissen an veränderte Bedingungen anzupassen, zu vertiefen, erweitern und weiterzugeben,
  • Führungsentscheidungen vorzubereiten, zu argumentieren und zu vertreten sowie mit Entscheidungskonsequenzen umzugehen,
  • verantwortungsbewusst Unternehmensprozesse unter besonderer Kostenbeobachtung sowie der Berücksichtigung technischer und organisatorischer Aspekte ganzheitlich systematisch zu hinterfragen und zu optimieren,
  • strategische Entscheidungen mit übergeordneter Bedeutung vor dem Hintergrund global vernetzter Produktions- und Logistiksysteme zu treffen,
  • aktiv in Teams mitzuarbeiten sowie Mitarbeiter führen und motivieren.

Das anwendungsorientierte Master-Programm mit den beiden Schwerpunkten Logistik und Produktionsmanagement fokussiert auf den Bedarf an Führungskräften mit Schnittstellenkompetenz in höheren und höchsten Verantwortungsebenen.

Lernergebnisse

Absolventinnen und Absolventen sind nach erfolgreichem Abschließen des Masterstudiengangs in der Lage, komplexe Systeme in Unternehmen des Handels, der Dienstleistung und in Industrieunternehmen ganzheitlich integrativ, prozessorientiert und methodisch-konzeptionell zu führen. Sie sind in der Lage, produktionstechnische sowie logistische Strukturen, Prozesse und Vorgehensweisen von der Problemanalyse über die Aufgabendefinition bis hin zur Lösungsfindung unter Berücksichtigung gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und kultureller Aspekte umzusetzen, zu überwachen, zu bewerten und zu optimieren.

Das Master-Programm ist fokussiert auf den Bedarf in den höheren und höchsten Verantwortungsebenen sowohl in produzierenden Unternehmen als auch in Unternehmen des Handels, der Dienstleistung sowie bei Consultants.


Abgesehen von den Fähigkeiten und Kompetenzen im Bereich der motivationsorientierten Mitarbeiterführung, deren Grundlagen bereits in den jeweils vorangegangenen ersten berufsqualifizierenden Ausbildungen gelegt sein sollten, besteht die wesentliche notwendige Kompetenz einer Absolventin bzw. eines Absolventen dieses Master-Programms in der integrativen und ganzheitlichen Führung eines komplexen Systems sowohl im Stadium der Planung als auch der Realisierung und des Betriebes (in den Feldern Logistik, Produktionsmanagement oder naheliegenden typischen Tätigkeitsfeldern des Wirtschaftsingenieurwesens).

Besonderheiten

Dieser Studiengang wird gemeinsam von den Fachbereichen

  • Angewandte Logistik- und Polymerwissenschaften (ALP)
  • Angewandte Ingenieurwissenschaften (AING) und
  • Betriebswirtschaft (BW)

gestaltet.

Die Lehrveranstaltungen des ersten Semesters werden jeweils im Sommersemester im FB BW (Zweibrücken), die des zweiten Semesters im Wintersemester je nach Schwerpunkt im FB AING (Kaiserslautern) oder FB ALP (Pirmasens) angeboten.

Zugangsvoraussetzung

Erststudium mit einer überdurchschnittlichen Abschlussnote in einem der Studiengänge

  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Technische Betriebswirtschaft
  • Technische Logistik
  • Logistics Diagnostics and Design

oder vergleichbar.

Weitere Details zu den Zulassungsvoraussetzungen und eine Checkliste für das Bewerbungsverfahren finden Sie in der Fachprüfungsordnung sowie auf der Homepage des Studienganges.

Studiengangsleitung
Fachstudienberatung
Vorsitz Prüfungsausschuss
Stundenplanung
Dekanat
Studierendensekretariat
Studierendensekretariat Pirmasens
+49 631 3724 7010
+49 631 3724 7024