Campusboard Logo Studienverzeichnis

→ Alle Studiengänge im Überblick
Sprache: 
  German  English

 

Steckbrief  Studiengang

Energieeffiziente Systeme   Steckbrief drucken

PO Version 2012 - AUSLAUFENDE PO
Abschluss Bachelor of Engineering
Studiengangsart Grundständiger Studiengang
Studienort/-form Campus Kaiserslautern, Morlauterer Straße / Präsenzstudium
Studienmodell Vollzeitstudium
Fachbereich Angewandte Ingenieurwissenschaften
Regelstudienzeit 7 Semester
Vorpraktikum 12 Wochen
Das Vorpraktikum muss bis zum Ende des 3. Semesters vorliegen; das Absolvieren des Vorpraktikums vor Studienbeginn wird empfohlen.
Studienbeginn Wintersemester
Lehrsprache deutsch
Akkreditierung über ASIIN bis 30.09.2018; intern verlängert bis 30.09.2019 aufgrund der Reakkreditierung aller Präsenz-Bachelorstudiengänge in 2019,  ASIIN e.V.
Studienziele

Der Bachelor-Studiengang Energieeffiziente Systeme stellt eine Verbindung der klassischen Disziplinen der Elektrotechnik und des Maschinenbaus dar und fokussiert dabei auf die drei Bereiche Erzeugen, Verteilen und Nutzen von Energie. Nach einer breiten Ausbildung in den elektrotechnischen und maschinenbautechnischen Grundlagen erfolgt eine Wissensvertiefung in den drei genannten Bereichen. Ziel des Studiengangs ist es, die Studierenden zu einer Betrachtung, Optimierung und Bewertung des Gesamtsystems zwischen Energieerzeuger und -verbraucher zu befähigen, statt einzelner Bereiche zu Lasten anderer Teile des Systems zu verändern.


In den Semestern eins bis drei werden die für die Betrachtung und Optimierung des Gesamtsystems unabdingbaren Grundlagen der Mathematik, der Elektrotechnik und des Maschinenbaus vermittelt. Die Studierenden sind anschließend in der Lage, zum Teil auch komplexere elektrotechnische und maschinenbautechnische Problemstellungen zu verstehen und zu lösen. Neben den allgemeinen natur- und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen werden den Studierenden darüber hinaus Aspekte der Betriebswirtschaft und der Unternehmensführung vermittelt, wodurch diese in die Lage versetzt werden, auch die monetären und organisatorischen Folgen einer Maßnahme für das Gesamtsystem bewerten zu können. Die vermittelten betriebswirtschaftlichen Kenntnisse bilden darüber hinaus das Fundament zum Verständnis von Energiehandel und Elektrizitätswirtschaft.


In den anschließenden Semestern erfolgt die Anwendung und Vertiefung des Erlernten in den drei Säulen Erzeugen, Verteilen, Nutzen von Energie. Darüber hinaus erwerben die Studierenden berufsbildtypische Fach- und Methodenkompetenzen in der Regelungstechnik und der Anlagenplanung.

In der Säule "Erzeugen" werden die Studierenden mit den unterschiedlichen Arten der Energiewandlung vertraut gemacht, wobei sich ein wesentlicher Teil dieses Bereichs auf regenerative Energiequellen stützt. Nach Abschluss der zugehörigen Module sind die Studierenden in der Lage, insbesondere den Aspekt der Nachhaltigkeit bewerten zu können.

Die Säule "Verteilen und Speichern" stellt das Verbindungsglied zwischen den Säulen "Erzeugen" und "Nutzen" dar. Dabei werden die Studierenden befähigt, Energieverteilungs- und speichersysteme im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit und Wirkungsgrad zu analysieren, zu planen und zu optimieren sowie die Grundzüge des Energiehandels und des Projektmanagements zu verstehen.

Die Säule "Nutzen" ist zunächst nicht als eigenständiges Modul erkennbar, sondern vielmehr in zahlreichen Modulen integriert (z.B. Module Energieeffiziente Systeme und Speicher, Energieerzeugung, Bauelemente und Schaltungstechnik). Dies trägt der Tatsache Rechnung, dass die Grenzen zwischen Erzeuger und Verbraucher von Energie zunehmenden verschwimmen. Die Studierenden werden in die Lage versetzt, durch Einbeziehung des Verbrauchers das Gesamtsystem zu optimieren.

Typische Berufsfelder von Absolventen des Studiengangs Energieeffiziente Systeme sind:

  • Projektentwickler im regenerativen und allgemeinen energietechnischen Bereich
  • Behörden und behördennahe Institutionen (z.B. KfW, ISB, BMU, BWM)
  • Energieversorger und Netzbetreiber
  • Energieberatung
  • Forschung und Entwicklung
  • Produzierende Unternehmen aus dem großindustriellen und mittelständischen Bereich
  • Immobilienunternehmen
     
Studiengangsleitung
Fachstudienberatung
Vorsitz Prüfungsausschuss
Stundenplanung
Dekanat
Studierendensekretariat
Studierendensekretariat Kaiserslautern
+49 631 3724 2112
+49 631 3724 2137