Campusboard Logo Studienverzeichnis

→ Alle Studiengänge im Überblick
Sprache: 
  German  English

 

Steckbrief  Studiengang

Technische Betriebswirtschaft   Steckbrief drucken

PO Version 2013
Abschluss Bachelor of Science
Studiengangsart Grundständiger Studiengang
Studienort/-form Campus Zweibrücken / Präsenzstudium
Studienmodell Vollzeitstudium
Fachbereich Betriebswirtschaft
Regelstudienzeit 7 Semester
Vorpraktikum nicht erforderlich
Studienbeginn Wintersemester und Sommersemester
Wir empfehlen den Studienbeginn im Wintersemester.
Lehrsprache Deutsch
Akkreditierung akkreditiert bis WS 19/20,  FIBAA
Studienziele

 Die deutsche Industrie hat einen langfristigen Bedarf an interdisziplinär ausgebildeten AbsolventInnen, die sowohl ökonomische als auch technische Aspekte bei ihren Entscheidungen berücksichtigen. Der Studiengang ?Technische Betriebswirtschaft (TBW)" bietet eine an Wissenschaft und Praxis orientierte Ausbildung, die dieser Entwicklung Rechnung trägt und das prozessorientierte und vernetzte Denken in den Mittelpunkt stellt. Das Gesamtziel des Studiums ist deshalb neben der Vermittlung von Fachwissen in Technik und Wirtschaft auch das Erlernen von Methoden zur Problemlösung in den interdisziplinären Gebieten. Begleitend dazu werden berufsqualifizierende Kenntnisse (Projektmanagement, Problemlösungstechniken und Sprachen) vermittelt und hierauf basierende überfachliche Kompetenzen entwickelt. Ziel ist es, jedem Problem einen ganzheitlichen Lösungsansatz gegenüberstellen zu können.
Die Absolventinnen und Absolventen stellen das Bindeglied zwischen Technik und Wirtschaft dar und haben somit Zugang zu Führungspositionen sowohl im technischen als auch im kaufmännischen Bereich von Industrie und Handel. Hervorzuheben ist die besondere Eignung im Bereich der neuen Technologien, bei denen die Themen Innovationsmanagement, Patentrecht, Existenzgründung und Vermarktung neuer Produkte bearbeitet werden können. Der Studiengang Technische Betriebswirtschaft richtet sich konsequent auf das Management von neuen Technologien aus.

Die Gestaltung der Lehrinhalte im Studiengang ?Technische Betriebswirtschaft" leitet sich aus dem Ziel ab, die AbsolventInnen für betriebswirtschaftliche Führungsaufgaben im Rahmen des technischen und kaufmännischen Bereichs auszubilden.
Von AbsolventInnen des Studiengangs Technische Betriebswirtschaft werden die folgenden Qualifikationen und Kompetenzen erwartet:

  • die Fähigkeit, Geschäftsprozesse übergreifend zu durchdenken und zu handeln,
  • als Generalisten alle wesentlichen Wechselwirkungen (Dependenzen und Interdependenzen) in überschaubaren Betriebsgrößen zu überblicken und bei Entscheidungen auf mittlerer und höherer Managementebene zu berücksichtigen,
  • flexible Einsatzfähigkeit in den klassischen kaufmännischen und technischen Feldern des Managements,
  • Vorbereitung auf Führungsaufgaben und die Fähigkeit zu zivilgesellschaftlichem Engagement,
  • Methoden- und Sozialkompetenz für breit zugeschnittene Ressorts mit einer vergleichsweise kleinen Anzahl von unterstellten Mitarbeitern,
  • vertieftes Fachwissen, das zu Entscheidungen befähigt, die in ihrer Reichweite und Komplexität über Einzelfallentscheidungen hinausgehen und strategische Ziele berücksichtigen,
  • sowohl Sensibilität für die konzeptionell-analytischen Belange des strategischen Managements als auch die Fähigkeit zu einer operativen hands-on-Arbeitsweise,
  • neben sehr guten und breit gestreuten Fachkenntnissen eine unternehmerische Denk- und Handlungsweise,
  • Gespür für interkulturelle, gesellschaftliche und ethische Dimensionen von Führungsaufgaben im internationalen Zusammenhang, 
  • Arbeits- und Zeittechniken sowie ein ausgeprägtes Kommunikationsvermögen (schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit, Präsentation, Moderation).
Lernergebnisse
Zur Erfüllung dieser Zielsetzung werden in den ersten drei Semestern Grundlagen in den technischen Fächern vermittelt und betriebswirtschaftliche Grundlagen gelehrt:
? Technische Grundlagen: Grundlagen der Naturwissenschaften und des Maschinenbaus und insbesondere der Fertigungs- und Mikrosystemtechnik, ergänzt durch Labore und praktische Übungen. Ziel ist es, die Grundlagen anwendungsorientiert und praxisnah zu vermitteln.
? Betriebswirtschaftliche Grundlagen: Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften und des Rechts bilden die Basis der betriebswirtschaftlichen Ausbildung, auf die in den Spezialisierungsmodulen aufgebaut werden kann. Um bereits in den ersten Semestern das ganzheitliche, vernetzte Denken zu fördern, bildet das Fach ?Betrieblicher Leistungsprozesse? eine Verknüpfung der Grundlagenfächer, wobei sowohl die technischen als auch die wirtschaftlichen Aspekte behandelt werden.
Im weiteren Studienverlauf werden aufbauend auf dem Grundlagenwissen Schwerpunkte im technischen und betriebswirtschaftlichen Bereich gesetzt. Die AbsolventInnen des Studiengangs ?Technische Betriebswirtschaft" sollen in Unternehmen bereichsübergreifende Fach- und Führungsaufgaben übernehmen. Die Studieninhalte richten sich an den damit verknüpften anspruchsvollen Anforderungen aus. Außerdem stellen Sie sich auf die Besonderheiten der integrativen Themenkomplexe ein, um eine starke Verknüpfung der interdisziplinären Gebiete Technik und Betriebswirtschaft zu erreichen. Entsprechend großes Gewicht wurde in der Curriculumsgestaltung darauf gelegt, dass die Studierenden sowohl in allen betriebswirtschaftlichen und technischen Funktionsbereichen eine Verknüpfung der Bereiche erkennen.
Hervorzuheben ist dabei neben vielem anderen das ?Technikprojekt?, das als Business Case innerhalb eines Unternehmens stattfindet. Dabei lernen Studierende innerhalb einer Gruppe ein Projekt aus der Praxis vor Ort durchzuführen und Ergebnisse zu erarbeiten. Der Schwerpunkt liegt dabei ausnahmsweise nicht auf der rein wissenschaftlichen Seite, sondern auf der ergebnisorientierten Problemlösung und dem Projektmanagement. Aufgabenstellungen dabei sind ausnahmslos dem interdisziplinären Bereich Technik / BWL zuzuordnen.
Die Befähigung zu zivilgesellschaftlichem Engagement wird in verschiedenen Modulen durch die Entwicklung eines ethischen Bewusstseins unterstützt, zum Beispiel in ?Einführung in die Lehre von der Unternehmensführung?, ?Technologiemanagement II?, ?Business-Consulting I?, ?Wertschöpfungskettenmanagement? und ?Projektmanagement II?.
Durch die Integration der Dozenten aus dem kooperierenden Nachbarstudiengang ?Mikrosystemtechnik" in der Rolle der Modulverantwortlichen kann sichergestellt werden, dass die technologische Ausbildung in den Vertiefungsmodulen nicht ohne adäquate Fundierung in den Grundlagenmodulen erfolgt. Begleitet wird diese technische Ausrichtung durch die Fächer ?Technologiemanagement I und II?, in denen die wirtschaftlichen und ethischen Aspekte sowie auch das Handling von Innovationen vermittelt werden.
Besonderheiten

 Die Lernziel/Kompetenzbeschreibungen entstand unter Berücksichtigung der ?Handreichung Modulbeschreibungen Akkreditierung Fachbereich BW"

fhinfo.fh-kl.de/data/sv/Handreichung_Modulbeschreibungen_Akkreditierung_FB_BW_2013_12_10.pdf

Zugangsvoraussetzung
Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung
Studiengangsleitung
Fachstudienberatung
Vorsitz Prüfungsausschuss
Stundenplanung
Dekanat
+49 631 3724-5201
+49 631 3724-5248
Studierendensekretariat
Studierendensekretariat Zweibrücken
+49 631 3724 5175