Campusboard Logo Studienverzeichnis

→ Alle Studiengänge im Überblick
Sprache: 
  German  English

 

Elektrotechnik und Informationstechnik - Master of Engineering (EI13-M)
— Elektrotechnik —

Modulbeschreibung — PO 2013   Print Curriculum

 Digitale Bildverarbeitung
Modulnummer : Semester : 1 Umfang : 5 CP4 SWS
Kurzzeichen : BV Dauer : 1 Semester Arbeitsaufwand : 150 h 
    Häufigkeit : SS Modulniveau : Master
Kompetenzen/Lernziele :

Die Studierenden erhalten ein fundiertes Wissen in Grundlagen der digitalen Bildverarbeitung.

Sie haben gezeigt, dass sie ein Themenbereich aus der fortgeschrittenen Bildverarbeitung mit Hilfe von Fachliteratur und Recherchen im Internet selbstständig und mit wissenschaftlichen Methoden aufbereiten, eine typische Lösung(en) aus diesem Themenbereich praktisch erarbeiten und im Rahmen eines wissenschaftlichen Vortrages vorstellen können.
Darüber hinaus sind sie in der Lage, im Rahmen einer Semesterarbeit und auf der Grundlage vorgegebener Spezifikationen ein anspruchsvolles Problem aus dem Bereich der digitalen Bildverarbeitung zu analysieren, eine entsprechende Lösung für das Problem selbstständig zu erarbeiten sowie die Lösung hinsichtlich deren Eigenschaften zu bewerten.
Durch die gemeinsame Arbeit in einer Gruppe haben die Studierenden gezeigt, dass sie zur Teamarbeit fähig sind.

Lehrformen/Lernmethode : Vorlesung mit integrierter Rechner-Übung
Eingangsvoraussetzungen : Java Kenntnisse
Auch verwendbar in Studiengang : ---
Modulgruppe : D1 (Technische Wahlpflichtmodule) - Wählen Sie 10 ECTS-CP !
Sonstiges : Studienschwerpunkt: ET; ggfs. Bezugsmodul (§ 6 Abs. 5 / FPO): Grundlagen der Bildverarbeitung im StG ET
Prüfungs-/Leistungsart : Prüfungsleistung
Modulprüfung :
Prüfungsform Prüfungsnr
Klausur (Klausur, Programmübungen, Vortrag) ---
Gesamtprüfungsanteil : 5,56%
zugehörige Veranstaltungen :
1. Semester - Digitale Bildverarbeitung |  Umfang:  5 CP3V + 1SÜ SWS
Modulverantwortlich :
Prof. Dr. rer. nat. Martin BöhmLink zu Details zur Person

Veranstaltungen zu Modul "Digitale Bildverarbeitung"

 Digitale Bildverarbeitung
Veranstaltungsnr : Semester : 1 Umfang : 5 CP3V + 1SÜ SWS
Kurzzeichen :    Häufigkeit : SS
Inhalt : Vorlesung Digitale Bildverarbeitung (3 SWS): Aufbau eines Bildverarbeitungssystems, Grundbegriffe der Bildverarbeitung, Operationen im Ortsbereich, Bildverbesserungsverfahren, mathematische Morphologie in der Bildverarbeitung, Binär-, Graubildverarbeitung.
Seminar Digitale Bildverarbeitung (1 SWS): Selbstständige Erarbeitung eines Themenkomplexes aus der fortgeschrittenen digitalen Bildverarbeitung mit wissenschaftlichen Methoden unter Zuhilfenahme von Fachliteratur und Recherchen im Internet, Erarbeitung einer Lösung am PC unter Verwendung von MATLAB-Routinen für ein vorgegebenes typisches Problem aus dem erarbeiteten Themenkomplex, seminaristischer Vortrag aus dem Themenbereich und Vorführung der Lösung vor einem Auditorium.
Empfohlene Literatur :
  • A. Nischwitz, M. Fischer und P. Haberäcker, Computergrafik und Bildverarbeitung, Vieweg-Verlag;
  • R. C. Gonzalez, R. E. Woods and S. L. Eddins, Digital Image Processing using MATLAB, Prentice Hall;
  • B. Jähne, Digitale Bildverarbeitung, Springer-Verlag;
  • K. D. Tönnies, Grundlagen der Bildverarbeitung, Pearson-Verlag;
  • H. A. Mallot, Sehen und die Verarbeitung visueller Information, Vieweg-Verlag;
  • A. Biran and M. Breiner, MATLAB 6 for engineers, Prentice Hall;
  • Tilo Strutz, Bilddatenkompression, Vieweg-Verlag;
  • W. Bäni, Wavelets, Oldenbourg-Verlag.
Lehrsprache : Deutsch
Auch verwendbar in Studiengang :
max. Teilnehmerzahl : 20
Arbeitsaufwand : 60 Stunden Präsenzzeit, 90 Stunden Selbststudium
Details zum Arbeitsaufwand : Vorlesung: 45 h Präsenzzeit | 60 h Selbststudium
integrierte seminarist. Übung: 15 h Präsenzzeit | 30 h Selbststudium
Dozent/in :
Prof. Dr. rer. nat. Martin BöhmLink zu Details zur Person