Campusboard Logo Studienverzeichnis

→ Alle Studiengänge im Überblick
Sprache: 
  German  English

 

Elektrotechnik und Informationstechnik - Master of Engineering (EI13-M)
— Elektrotechnik —

Modulbeschreibung — PO 2013   Print Curriculum

 Prozesskommunikation
Modulnummer : Semester : 2 Umfang : 5 CP4 SWS
Kurzzeichen : Dauer : 1 Semester Arbeitsaufwand : 150 h 
    Häufigkeit : WS Modulniveau : Master
Kompetenzen/Lernziele : Die Studierenden kennen und verstehen die Anforderungen an Kommunikationssysteme für den Einsatz unter Echtzeitbedingungen in heterogener Geräteumgebung sowie auf unterschiedlichen Automatisierungsebenen mit teilweise harten Umweltbedingungen. Durch vertiefte Kenntnis der Eigenschaften marktgängiger Bussysteme können die Studierenden deren Einsatzmöglichkeiten einordnen und bewerten. Neben einem tieferen Verständnis der technischen Aspekte von Systemen der Prozesskommunikation sind die Studierenden in der Lage, auch die Anforderungen an das Personal zu formulieren und bei Planung und Instandhaltung sowie bei Fragen der Wirtschaftlichkeit mit einzubeziehen. Im Labor wird den Studierenden an Automatisierungsrechnern S7-300 die Fähigkeit zum Konfigurieren und Parametrieren von Hardware (auch bei vernetzten Systemen) sowie zur Entwicklung strukturierter, wiederverwendbarer Softwarebausteine in der Sprache STEP 7-AWL vermittelt. Zudem beherrschen die Studierenden die Implementierung und den Test von Systemen der Prozesskommunikation unter Echtzeitbedingungen. Diese Grundfähigkeiten werden erweitert durch den praktischen Einsatz von Kommunikationsprozessoren und dezentralker Prozessperipherie bei verschiedenen Feldbussen. Die Studierenden beherrschen den Umgang mit Inbetriebnahme- und Testwerkzeugen.
Lehrformen/Lernmethode : Vorlesung mit angeschlossenen Laborübungen
Eingangsvoraussetzungen : Grundkenntnisse in Automatisierungstechnik und digitaler Kommunikation
Auch verwendbar in Studiengang : ---
Modulgruppe : C-ET (Spezif. Wahlpflichtmodule) - Wählen Sie 10 ECTS-CP !
Sonstiges : Studienschwerpunkt: ET; ggfs. Bezugsmodul (§ 6 Abs. 5 / FPO): Industrielle Kommunikation im StG ET
Prüfungs-/Leistungsart : Prüfungsleistung
Modulprüfung :
Prüfungsform Prüfungsnr
Klausur ---
Gesamtprüfungsanteil : 5,56%
zugehörige Veranstaltungen :
2. Semester - Prozesskommunikation |  Umfang:  5 CP4V/L SWS
Modulverantwortlich :
Prof. Dr.-Ing. Hartmut OpperskalskiLink zu Details zur Person

Veranstaltungen zu Modul "Prozesskommunikation"

 Prozesskommunikation
Veranstaltungsnr : Semester : 2 Umfang : 5 CP4V/L SWS
Kurzzeichen :    Häufigkeit : WS
Inhalt : Kommunikationsebenen in technischen Prozessen.
Anforderungsprofile abhängig von der Ebene und von der technologischen Anwendung.
Echtzeitforderungen im Feldbusbereich.
Ausgewählte Feldbusse: AS-Interface, CAN, Interbus-S, Profibus, (Realtime-Ethernet nur für A).
Mehrere Laborübungen vertiefen und ergänzen den Stoff der Vorlesung Felbussysteme auf dem Gebiet der Entwicklung und Implementierung von Steuerungssoftware sowie dem praktischen Einsatz von prozessnah eingesetzten Bussystemen.
Empfohlene Literatur :
  • Kriesel et.al.: Bustechnologien für die Automation, Verlag Hüthig.
  • Börscök, J.: Netzwerke im industriellen Einsatz, Verlag VDE.
  • Etschberger, K.: Controller Area Network CAN, Verlag Hanser.
  • Weigmann, J. / Kilian, G.: Dezentralisieren mit Profibus-DP/DPV1, Verlag Puplics Corporate Publishing.
  • Baginski/Müller: Interbus, Verlag Hüthig.
  • Langmann, R.: Interbus, Verlag Hanser.
  • Furrer, Frank J.: Ethernet - TCP/IP für die Industrieautomation, Verlag Hüthig.
Lehrsprache : Deutsch
Auch verwendbar in Studiengang : ---
Arbeitsaufwand : 60 Stunden Präsenzzeit, 90 Stunden Selbststudium
Dozent/in :
Prof. Dr.-Ing. Hartmut OpperskalskiLink zu Details zur Person