Campusboard Logo Studienverzeichnis

→ Alle Studiengänge im Überblick
Sprache: 
  German  English

 

Finanzdienstleistungen - Bachelor of Arts (Fidi13-B)

Modulbeschreibung — PO 2013   Print Curriculum

 International Management & International Economics I
Modulnummer : E.03 Semester : 6 Umfang : 5 CP4 SWS
Kurzzeichen : Dauer : 1 Semester Arbeitsaufwand : 150 h 
    Häufigkeit : SS Modulniveau : Bachelor
Kompetenzen/Lernziele :

Die Studierenden:

  • können sich im internationalen Wirtschaftsleben ethisch und sozial selbständig orientieren (Kommunikative Kompetenz, ethisches Bewusstsein, Selbstbild)
  • wissen, dass das amerikanische Business Modell als ?Universalmodell? für den wirtschaftlichen Erfolg und die Prosperität eines global agierenden Unternehmen nicht generell anwendbar ist (Theoretisches und methodisches Wissen, Analyse und Transfer)
  • kennen die Grundlagen der Außenhandelstheorie sowie die Begründung für den Freihandel und beurteilen die Instrumente der Außenhandelspolitik (Theoretisches Wissen, kognitive Fertigkeiten)
  • können die Chancen und Risiken der Globalisierung analytisch und empirisch abwägen (Analyse und Transfer, selbstständiges Arbeiten)
  • können mit Hilfe eigener Experimente und Simulationen volkswirtschaftliche Phänomene besser nachvollziehen (Praktische Fertigkeiten, methodisches Wissen)
  • bearbeiten selbstständig Fallstudien in Gruppenarbeit und präsentieren die erarbeiteten Ergebnisse im Plenum (Teamkompetenz, kommunikative Kompetenz, Leistungsbereitschaft)
Lehrformen/Lernmethode : Problembasiertes Lernen, Unterrichtsgespräch, Fallstudien, Diskussion
Eingangsvoraussetzungen :

Die Zugangsvoraussetzungen regelt die Prüfungsordnung

www.hs-kl.de/betriebswirtschaft/studierende/rechtsgrundlagen/pruefungsordnungen/

Auch verwendbar in Studiengang : ---
Modulgruppe : E) Schwerpunktübergreifende Wahlbereiche
Sonstiges : Klausur (90 Minuten) und Seminararbeit
Die Gesamtnote ergibt sich zu je 1/2 aus der Klausurnote und der Seminararbeit.
Prüfungs-/Leistungsart : Prüfungsleistung
Modulprüfung :
Prüfungsform Prüfungsnr
Klausur (120 Minuten Klausurteil Interkulturelles Management) 4047
Gesamtprüfungsanteil : 2,46%
zugehörige Veranstaltungen :
6. Semester - Interkulturelles Management |  Umfang:  3 CP2 SWS
6. Semester - International Economics I (Trade) |  Umfang:  2 CP2 SWS
Modulverantwortlich :
Prof. Dr. Lothar AuchterLink zu Details zur Person
Prof. Dr. Marc PiazoloLink zu Details zur Person

Veranstaltungen zu Modul "International Management & International Economics I"

 Interkulturelles Management
Veranstaltungsnr : E.03-1 Semester : 6 Umfang : 3 CP2 SWS
Kurzzeichen :    Häufigkeit : SS
Kompetenzen/Lernziele :

 Die Studierenden:

• lernen die Bedeutung kultureller Unterschiede im globalisierten Wirtschaftsgeschehen (Theoretisches Wissen) kennen
• entwickeln ein Verständnis für die unterschiedlichen Mentalitäten und kulturellen Muster sowie den Umgang damit (Kognitive Fertigkeiten, praktische Fertigkeiten)
• lernen die verschiedenen Aspekte von Internationalisierungsstrategien insbesondere im Hinblick auf mittelständische Unternehmen kennen (Theoretisches Wissen)

Inhalt :

Interkulturelles Management / International Business Ethics
Täglich lesen wir in Zeitungen, dass Manager über Fusionen zwischen Unternehmen unterschiedlicher Nationalität und Geschichte entscheiden und sind danach verwundert, wenn die Zusammenarbeit aus kulturellen Gründen scheitert. Kulturelle Unterschiede haben für alle Unternehmen, die nicht nur in ihrem Stammland tätig sind, weitreichende Bedeutung. Unterschiedliche Mentalitäten und kulturelle Muster bestimmen das Wertesystem und damit das Handeln der Menschen und machen dadurch Verhandlungen oder den Aufbau von Niederlassungen in den verschiedenen Ländern schwierig.

Das Verständnis für diese Unterschiede und Hinweise, wie damit umgegangen werden kann, soll in dieser Veranstaltung, basierend auf zwei Schwerpunkten geweckt werden:

Im Sommersemester werden verschiedene Kulturerklärungsmuster als Ausgangspunkt des Interkulturellen Managements behandelt.

1. The One Best Way of Organising Does Not Exist
• The Globalization of Human Capital
• Legal, Political and Technological Environment
2. The Global Managers Environment
• Comparative Mangagement
• The Social Responsibility of MNC’s
3. Understanding the Role of Culture
• Cultural Value Dimensions
• Project GLOBE Cultural Dimensions
4. Managing Across Cultures
5. Getting to Know Each Other

Hinweise zu Literatur/Studienbehelfe :

Deresky H.: International Management – Managing Across Borders and Cultures, 5th Edition , Pearson Education 2006;
Lustig, M., Koester J.: Intercultural Competence, NY, 1999;
Harris, P., Moran R.: Managing Cultural Differences, Houston, 2000;

Seelye, N.: Experiential Activities for Intercultural Learning, Maine, 1996;
Hall, Edward and Mildred: Understanding Cultural Differences, NY, 1997;
Hofstede, G.: Culture’s Consequences: Comparing Values, Behaviors, Institutions and Organizations across Nations, Sage, California 2001;
Holden N.: Cross-Cultural Management - A Knowledge Management Perspective - Harlow England 2002;
McIntosh M., Thomas R., Leipziger D., Coleman G.: Living Corporate Citizenship, London 2003;
Morosini, P.: Managing Cultural Differences – Effective Strategy and Execution Across Cultures in Global Corporate Alliances, Oxford 1999;
Schneider S.: Barsoux J.-L., Managing across Cultures, 2nd Ed., Harlow England 2003;
Trompenaars, F./Hampden-Turner, C.: Riding the Waves of Culture, London 2006

Lehrsprache : Literatur: Deutsch und Englisch
Lehrveranstaltung: Englisch
Teilprüfung :
Prüfungs-/Leistungsart Prüfungsform Prüfungsnr
Prüfungsleistung Klausur ---
Auch verwendbar in Studiengang :
Arbeitsaufwand : 24 Stunden Präsenzzeit, 66 Stunden Selbststudium
Details zum Arbeitsaufwand : Workload: 90 Std.
Dozent/in :
Prof. Dr. Lothar AuchterLink zu Details zur Person

 International Economics I (Trade)
Veranstaltungsnr : E.03-2 Semester : 6 Umfang : 2 CP2 SWS
Kurzzeichen :    Häufigkeit : SS
Inhalt :

International Economics
Globalisierung ist eines der wirtschaftlichen Schlagworte in der Tagespresse. Die ökonomischen Grundlagen und Beweggründe werden wir in den beiden Modulbausteinen erarbeiten und kritisch analysieren. Dabei gehen wir auf die jüngsten Erfahrungen aufgrund der internationalen Finanzmarktkrise 2008-2010 ein. Unser Blickwinkel beurteilt die Erfolge bzw. Misserfolge der Internationalisierung sowohl aus der Sicht von Volkswirtschaften wie auch aus der Sicht von Unternehmen.

Im Sommersemester untersuchen wir die handelspolitischen Grundlagen und Alternativen internationaler Wirtschaftsbeziehungen.

1. International Trade Theory
1.1. Labor Productivity and Comparative Advantage (Ricardo)
1.2. The Standard Trade Model
1.3. Economies of Scale, Imperfect Competition, and International Trade

2. International Trade Policy
2.1. The Instruments of Trade Policy
2.2. The Political Economy of Trade Policy

Economic experiments like the World Trade System (2005) strengthen the learning experience of the students.

Hinweise zu Literatur/Studienbehelfe : IMF, World Economic Outlook, various issues, Washington D.C.;
Krugman, P.; Obstfeld, M.: International Economics, Theory and Policy, 8th edition, Pearson Higher Education 2010;
Niehans, J.: Geschichte der Außenwirtschaftstheorie im Überblick, UTB Mohr Tübingen 1995;
Piazolo, M.: Regional Integration in Southern Africa: Motor for Economic Develpment? South African Journal of Economics Vol. 70:7, S. 1-24;
Piazolo, M.: World Trade System: A Classroom Experiment mimeo. 2005; Sachverständigenrat, Auszüge verschiedener Jahresgutachten.
Lehrsprache : Literatur: Englisch
Lehrveranstaltung: Englisch
Teilprüfung :
Prüfungs-/Leistungsart Prüfungsform Prüfungsnr
Prüfungsleistung Klausur ---
Auch verwendbar in Studiengang :
Arbeitsaufwand : 24 Stunden Präsenzzeit, 36 Stunden Selbststudium
Details zum Arbeitsaufwand : Workload: 60 Std.
Dozent/in :
Prof. Dr. Marc PiazoloLink zu Details zur Person