Campusboard Logo Studienverzeichnis

→ Alle Studiengänge im Überblick
Sprache: 
  German  English

 

Finanzdienstleistungen - Bachelor of Arts (Fidi13-B)

Modulbeschreibung — PO 2013   Print Curriculum

 Organisation / EDV
Modulnummer : A.09 Semester : 4 Umfang : 5 CP4 SWS
Kurzzeichen : Dauer : 1 Semester Arbeitsaufwand : 150 h 
    Häufigkeit : Modulniveau : Bachelor
Kompetenzen/Lernziele :

Für die Kern-Fachkompetenz „Organisation“ verfügen die Studierenden nach dem Kurs über  theoretische Grundlagenkenntnisse
• zu klassischen und modernen Organisationstheorien,
• sowie über die Hintergründe der aktuellen Wandlungsprozesse und
• der Methoden zur Organisationsgestaltung.

Die Studierenden kennen die klassischen Methoden zur Konzeption von Aufbau- und Ablauforganisation (z. B. nach Kosiol) sowie US-amerikanischen Methoden, wie sie traditionell an angelsächsischen „Business Schools“ unterrichtet werden. Außerdem sind die Studierenden mit einigen in der bankbetrieblichen Praxis aktuell angewendeten Methoden der Organisation von Unternehmenskooperationen und dem Management von Innnovationen vertraut.

Praktische Fertigkeiten: Nach erfolgreicher Teilnahme an der Veranstaltung werden die Studierenden in der Lage sein:
• die Methoden der klassischen Organisationstheorie und aktuelle Ansätze, die das Individuum in Zentren der Organisation sehen, zu unterscheiden,
• Besonderheiten US-amerikanischer Organisationstheorien im Vergleich zu Vorgehensweise der Organisation mit der deutschsprachig geprägten Organisationslehre zu erkennen,
• diese Ansätze zu reflektiert und zu beurteilen, wie verschiede Organisationstheorien mit den rechtlichen Rahmenbedingungen für die Organisationen in der Finanzdienstleistungsindustrie in Einklang zu bringen sind,
• die Rolle der Technologie für die Bank- und Versicherungsunternehmen beurteilen zu können.
Studierende werden einfache organisatorische Planungs- und Optimierungsverfahren eigenständig anwenden können. Wichtige Voraussetzungen für die erfolgreiche Teilnahme an dem Kurs sind deshalb u. a. die im Teil „quantitative Methoden“ der Erstsemesterveranstaltung „Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensführung“ vermittelten Methoden zu mathematischen Optimierungsverfahren.

Personale Kompetenzen werden mittels Fallbeispielen eingeübt:
Die Studierenden können simplifizierte Praxisfälle bzw. aktuelle Aufsätze entlang vorgegebener Fragen in Hausarbeiten eigenständig analysieren und in Gruppen zielorientiert diskutieren. Die Gruppenergebnisse können sie visuell aufbereitet im Kursverband vorstellen. Sie werden erkannt haben, wie konfliktträchtige Standpunkte sachgerecht zu vertreten sind und Kompetenzen verantwortungsbewusst einzusetzen sind.
Bei den Praxisfällen werden Besonderheiten des deutschsprachigen und US-amerikanischen Kulturkreises berücksichtigen und auf Gender-Aspekte eingegangen.

Durch unterschiedliche Fragestellungen und Unterschiede in den Materialien (z. B. abweichende Hintergrundinformationen), die den Gruppen zur Verfügung gestellt werden, können die Studierende unterschiedliche Perspektiven erkennen und beschreiben, in welchen ethischen Dilemmata sich Organisationsmitglieder befinden können und wie diese zu lösen sind.

Lehrformen/Lernmethode : Vorlesungen/Übungen
Eingangsvoraussetzungen : Keine
Auch verwendbar in Studiengang : ---
Modulgruppe : A) Fachliche Grundlagen und Vertiefungsmodule
Sonstiges : Klausur oder Hausarbeit oder Präsentation
Prüfungs-/Leistungsart : Prüfungsleistung
Modulprüfung :
Prüfungsform Prüfungsnr
schriftlich (Klausur 120 Minuten oder Hausarbeit oder Präsentation) 4018
Gesamtprüfungsanteil : 2,46%
zugehörige Veranstaltungen :
4. Semester - Organisation / EDV |  Umfang:  5 CP4V/Ü SWS
Modulverantwortlich :
Prof. Dr. Jürgen BottLink zu Details zur Person

Veranstaltungen zu Modul "Organisation / EDV"

 Organisation / EDV
Veranstaltungsnr : A.09-1 Semester : 4 Umfang : 5 CP4V/Ü SWS
Kurzzeichen : Orga    Häufigkeit :
Inhalt : 1. Grundlagen der Organisationstheorie
1.1. Aufbauorganisation
1.2. Ablauforganisation
1.3. Interaktion der Aufbau- und Ablauforganisation
2. Das Individuum
2.1. Was ist Organizational Behavior
2.2. Grundlagen des Individualverhaltens
2.3. Werte, Einstellungen und Arbeitszufriedenheit
2.4. Persönlichkeit und Emotionen
2.5. Wahrnehmung und individuelle Entscheidungsfindung
2.6. Grundbegriffe der Motivation
2.7. Motivationstheorien in der Praxis
3. Die Gruppe
3.1. Grundlagen des Gruppenverhaltens
3.2. Teamarbeit
3.3. Kommunikation
3.4. Führung und Vertrauen
3.5. Macht und Politik
3.6. Konflikt und Verhandlung
4. Das Organisationssystem
4.1. Grundlagen der Organisationsstruktur
4.2. Arbeitsgestaltung und Technologie
4.3. Personalmanagement: Politik und Methoden
4.4. Unternehmenskultur
5. Organisatorischer Wandel
6. Nationale und internationale Vorgaben der Organisation in der Finanzdienstleistungsindustrie
6.1. Bankbetrieb
6.2. Versicherungsbetrieb
6.3. Fondsindustrie
6.4. Makler
7. Technologie im Bank- und Versicherungsbetrieb
Empfohlene Literatur :

Robbins, Stephen P.: Organisation der Unternehmung, Pearson Studium.
Robbins, Stephen P. / Judge, Timothy A.: Organizational Behavior, Prentice Hall.
Ebers, M. / Gotsch, W.: Institutionenökonomische Theorien der Organisation, in: Kieser A. (Hrsg.): Organisationtheorien, Stuttgart: Kohlhammer.
Frese, E. / Theuvsen., L.: Organisationsmanagement, Neuorientierung der Organisationsarbeit, Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
Kieser, A. / Woywede, M.: Evolutionstheoretische Ansätze, in: Kieser, A. (Hrsg.): Organisationstheorien, Stuttgart: Kohlhammer.
Osterloh, M. / Frost, J.: Prozessmanagement als Kernkompetenz. Wie Sie Business Reengineering strategisch erfolgreich nutzen können, Wiesbaden: Gabler.
Laudon, K. C. / Laudon, J. P. / Schoder, D.: Wirtschaftsinformatik, Eine Einführung, Pearson.
Jones, Gareth R., Bouncken, Ricarda B., Organisation, Person 2008.

jeweils die aktuellste Auflage

aktuelle Veröffentlichungen in Fachzeitschriften

Lehrsprache : Deutsch und Englisch
Auch verwendbar in Studiengang : ---
Arbeitsaufwand : 48 Stunden Präsenzzeit, 102 Stunden Selbststudium
Details zum Arbeitsaufwand : Workload: 150 Std.
Dozent/in :
Prof. Dr. Jürgen BottLink zu Details zur Person
Prof. Dr. Klaus J. SchröterLink zu Details zur Person