Campusboard Logo Studienverzeichnis

→ Alle Studiengänge im Überblick
Sprache: 
  German  English

 

Master Elektrotechnik berufsbegleitend - Master of Engineering (ET17-M)

Modulbeschreibung — PO 2018   Print Curriculum

 Industrie 4.0
Modulnummer : Semester : 1 Umfang : 5 CP2 SWS
Kurzzeichen : Dauer : 1 Semester Arbeitsaufwand : 150 h 
    Häufigkeit : WS Modulniveau : Master
Kompetenzen/Lernziele :

  Zentraler Gegenstand des Moduls sind Aspekte und Methoden, die bei fortschreitender Digitalisierung und Vernetzung nahezu aller am industriellen Produktionsprozess beteiligten Komponenten und Systeme, bis hin zu übergeordneten Geschäftsprozessen, eine umfassende Gestaltung, Analyse, Kontrolle und Optimierung von Prozessen ermöglichen.

  • Die Studierenden erhalten einen Überblick über die wichtigsten Aspekte und Methoden einer umfassenden Gestaltung von Produktionsprozessen im Rahmen von Industrie 4.0 und sind in der Lage,
  • die für Beobachtung und Kontrolle von Komponenten, Systemen und Prozessen erforderliche Connectivität durch entsprechende Konzeption und Gestaltung drahtgebundener und drahtloser Netze, wie beispielsweise Feldbusse, Ethernet, funkbasierte M2M-Netze bis hin zu Web-basierten Netzen bereitzustellen und im Hinblick auf die konkrete Anwendung zu optimieren,
  • eine solide Basis zu haben für die tiefergehende Auseinandersetzung mit speziellen Fragen Cyber-physikalischer Systeme (CPS) und der Radio-Frequeny-Identifikation (RFID),         
  • wichtige Aspekte und Konzepte von Sicherheit in der industriellen Kommunikation zu verstehen und bei der Implementierung konkreter Anlagen zu berücksichtigen und kritisch zu hinterfragen,
  • Potentiale von Big Data zu verstehen und in konkreten Situationen der Praxis zu nutzen.  

Lernziele sind weiter die Befähigung zum selbstständigen Wissenserwerb (geübt durch die Vor- und Nachbearbeitung von Vorlesungsmaterial) und die Befähigung zum kreativen Problemlösen (geübt durch die Bearbeitung von Übungsaufgaben, die in ihrer Anlage über ein Methodentraining hinausgehen).

Eingangsvoraussetzungen : keine formalen Eingangsvpraussetzungen
Auch verwendbar in Studiengang : ---
Modulgruppe : A_(Pflichtmodule)
Sonstiges :

Vorlesung mit integrierten Übungen

Integriertes Labor

Prüfungs-/Leistungsart : Prüfungsleistung
Modulprüfung :
Prüfungsform Prüfungsnr
Klausur 1757
Gesamtprüfungsanteil : 5,56%
zugehörige Veranstaltungen :
1. Semester - Industrie 4.0 |  Umfang:  5 CP2V/Ü SWS
Modulverantwortlich :
Prof. Dr.-Ing. Hartmut OpperskalskiLink zu Details zur Person

Veranstaltungen zu Modul "Industrie 4.0"

 Industrie 4.0
Veranstaltungsnr : Semester : 1 Umfang : 5 CP2V/Ü SWS
Kurzzeichen :    Häufigkeit : WS
Inhalt :
  • Begrifflichkeiten zu Industrie 4.0
  • Chancen, Ziele und Handlungsfelder von Industrie 4.0
  • Bereitstellung von Connectivität und Netztechnologien
  • Sicherheitsaspekte und Risiken einer umfassenden Vernetzung
  • Aspekte moderner Automatisierung
  • Aspekte von Big Data
Hinweise zu Literatur/Studienbehelfe : Zum Modul wird ein Script oder eine Leseanleitung für ein Buch erstellt.
Die Veranstaltung wird durch e-Learning-Komponenten, basierend auf openOLAT und/oder individuelle e-learning Tools, wie z.B. Bridget (virtuell Classroom/Online-Sprechstunde) unterstützt.
Lehrsprache : Deutsch
Auch verwendbar in Studiengang : ---
Arbeitsaufwand : 23 Stunden Präsenzzeit, 127 Stunden Selbststudium
Details zum Arbeitsaufwand : 28 Präsenzveranstaltungen à 45 Minuten + 1 Klausur à 90 Minuten; 127 Stunden Vor- und Nachbereitung
Dozent/in :
Prof. Dr.-Ing. Hartmut OpperskalskiLink zu Details zur Person