Campusboard Logo Studienverzeichnis

→ Alle Studiengänge im Überblick
Sprache: 
  German  English

 

Master Elektrotechnik berufsbegleitend - Master of Engineering (ET17-M)

Modulbeschreibung — PO 2018   Print Curriculum

 Elektromagnetische Ausgleichsvorgänge
Modulnummer : Semester : 1 Umfang : 5 CP2 SWS
Kurzzeichen : Dauer : 1 Semester Arbeitsaufwand : 150 h 
    Häufigkeit : WS Modulniveau : Master
Kompetenzen/Lernziele :

Die Studierenden kennen die zur mathematischen Modellierung und Berechnung von transienten elektromagnetischen Vorgängen erforderlichen Methoden und können diese bei der rechnerischen Analyse von quasistationären und nicht-stationären Problemstellungen in elektrischen Systemen anwenden. Sie sind in der Lage die entsprechenden Lösungen kritisch zu beurteilen.

Die Studierenden können das transiente Verhalten elektromagnetischen Größen in Systemen mit konzentrierten Netzwerkelementen im Zeit- und Bildbereich analysieren und beurteilen. Sie sind in der Lage auch bei nicht-linearen bzw. zeitvarianten Systemkomponenten geeignete Lösungsansätze zu erarbeiten und diese unter Anwendung von geeigneten numerischen Algorithmen zu lösen.

Die Studierenden sind in der Lage auch in räumlich ausgedehnten elektrischen Systemen das transiente Verhalten elektromagnetischer Größen zu beschreiben, entsprechende Lösungsansätze zu formulieren und diese in ausgewählten Fällen hinsichtlich einer Lösung umzusetzen.

Lehrformen/Lernmethode : Vorlesung mit integrierten Übungen
Eingangsvoraussetzungen : keine formalen Eingangsvoraussetzungen
Auch verwendbar in Studiengang : ---
Modulgruppe : A_(Pflichtmodule)
Anmeldeformalitäten : HIS-QiS
Prüfungs-/Leistungsart : Prüfungsleistung
Modulprüfung :
Prüfungsform Prüfungsnr
Klausur 1755
Gesamtprüfungsanteil : 5,56%
zugehörige Veranstaltungen :
1. Semester - Elektromagnetische Ausgleichsvorgänge |  Umfang:  5 CP2V/Ü SWS
Modulverantwortlich :
Prof. Dr.-Ing. Martin HoofLink zu Details zur Person

Veranstaltungen zu Modul "Elektromagnetische Ausgleichsvorgänge"

 Elektromagnetische Ausgleichsvorgänge
Veranstaltungsnr : Semester : 1 Umfang : 5 CP2V/Ü SWS
Kurzzeichen :    Häufigkeit : WS
Kompetenzen/Lernziele :

Die Studierenden kennen die zur mathematischen Modellierung und Berechnung von transienten elektromagnetischen Vorgängen erforderlichen Methoden und können diese bei der rechnerischen Analyse von quasistationären und nicht-stationären Problemstellungen in elektrischen Systemen anwenden. Sie sind in der Lage die entsprechenden Lösungen kritisch zu beurteilen.

Die Studierenden können das transiente Verhalten elektromagnetischen Größen in Systemen mit konzentrierten Netzwerkelementen im Zeit- und Bildbereich analysieren und beurteilen. Sie sind in der Lage auch bei nicht-linearen bzw. zeitvarianten Systemkomponenten geeignete Lösungsansätze zu erarbeiten und diese unter Anwendung von geeigneten numerischen Algorithmen zu lösen.

Die Studierenden sind in der Lage auch in räumlich ausgedehnten elektrischen Systemen das transiente Verhalten elektromagnetischer Größen zu beschreiben, entsprechende Lösungsansätze zu formulieren und diese in ausgewählten Fällen hinsichtlich einer Lösung umzusetzen.

Inhalt :
  • Vergleich von nicht-stationärer und quasistationärer Betrachtungsweise bei transienten Vorgängen
  • Mathematische Modellierung von Ausgleichsvorgängen
  • Ausgleichsvorgänge in Systemen mit konzentrierten Netzwerkelementen: Betrachtung von linearen, nicht-linearen, zeitinvarianten und zeitvarianten Problemstellungen
  • Berechnungsmethoden im Zeit- und Bildbereich
  • Allgemeine systematische Lösung von Systemen höherer Ordnung n, mit n > 2
  • Analytische und numerische Lösung der zugehörigen Differentialgleichungen bzw. Differentialgleichungssysteme, zum Teil unter Einsatz geeigneter Softwaretools
  • Berechnung transienter Vorgänge in räumlich ausgedehnten Systemen am Beispiel von Leitungen und Wicklungen
Hinweise zu Literatur/Studienbehelfe : Zum Modul wird ein Script oder eine Leseanleitung für ein Buch erstellt.
Die Veranstaltung wird durch e-Learning-Komponenten, basierend auf openOLAT und/oder individuelle e-learning Tools, wie z.B. Bridget (virtuell Classroom/Online-Sprechstunde) unterstützt.
Lehrsprache : Deutsch
Teilprüfung :
Prüfungs-/Leistungsart Prüfungsform Prüfungsnr
Prüfungsleistung Klausur 0
Auch verwendbar in Studiengang : ---
Arbeitsaufwand : 23 Stunden Präsenzzeit, 127 Stunden Selbststudium
Details zum Arbeitsaufwand : 28 Präsenzveranstaltungen à 45 Minuten + 1 Klausur à 90 Minuten; 127 Stunden Vor- und Nachbereitung
Dozent/in :
Prof. Dr.-Ing. Martin HoofLink zu Details zur Person