Campusboard Logo Studienverzeichnis

→ Alle Studiengänge im Überblick
Sprache: 
  German  English

 

Virtual Design - Master of Arts (VD_MA 17)

Modulbeschreibung — PO 2017   Print Curriculum

 Kleines Projekt - Experimenteller Raum
Modulnummer : M85 Semester : 2 Umfang : 6 CP4 SWS
Kurzzeichen : Dauer : 1 Semester Arbeitsaufwand : 180 h 
    Häufigkeit : SS Modulniveau : Master
Kompetenzen/Lernziele :

Inhalt:
Im Modul Experimenteller Raum werden neue Raumformate und räumliche Interventionen erforscht. Die Qualitäten des Raums werden durch konzeptionelle und gestalterische Filter erkundet. Das Design Thinking ist dabei ein wichtiger Bestandteil der Ideenfindung. Die Studierenden konzipieren neue, kommunikative und disruptive Entwürfe. Der Einfluss neuer computerunterstützter Möglichkeiten wird erprobt und vertieft. Ziel ist es, das kreative Potential der digitalen Medien für die gesamte Bandbreite der räumlichen Gestaltung zu erschließen und die Grenzen des eigenen Vorstellungsvermögens zu erweitern.

Kompetenzen / Lernziele:
Die Studierenden sind am Ende des Moduls in der Lage:
- Ideenfindungen mittels Design Thinking Methodik anzuwenden.
- Methodik, Konzeption und Planung experimenteller Aufgabenfelder zu erproben.
- parametrische Gestaltung für neuartige Raumstrukturen und Interventionen zu entwicklen.
- komplexe Raumstrukturen mithilfe prozeduraler Techniken und Rapid Manufacturing darzustellen.
- Inhalt und Gestaltung kraftvoll zu visualisieren.
- kooperative Modulprojekte mit variierenden Aufgabenbereichen und Themenfeldern zu initiieren.
 

Lehrformen/Lernmethode : Vorlesung, Projektarbeit, Seminar und/oder Übung (in Abhängigkeit der Art und Fprm des Projektes) als Einzel- oder Gruppenarbeit
Eingangsvoraussetzungen : keine
Auch verwendbar in Studiengang : ---
Anmeldeformalitäten : Anmeldung via QIS
Sonstiges : Kooperation mit anderen Studiengaängen / Fachbereichen
Prüfungs-/Leistungsart : Prüfungsleistung
Modulteilprüfungen :
Prüfungsform Prüfungsnr Gewichtung
Projektarbeit (Digitales Entwerfen) 5236 3/6
Projektarbeit (Narratives Gestalten) 5237 3/6
Gesamtprüfungsanteil : 6,7%
zugehörige Veranstaltungen :
2. Semester - Digitales Entwerfen |  Umfang:  3 CP2V/Ü SWS
2. Semester - Narratives Gestalten |  Umfang:  3 CP2V/Ü SWS
Modulverantwortlich :
Prof. Dipl.-Ing. Martin ReichrathLink zu Details zur Person
Prof. Dipl.-Des. (FH) Christian SchmachtenbergLink zu Details zur Person

Veranstaltungen zu Modul "Kleines Projekt - Experimenteller Raum"

 Digitales Entwerfen
Veranstaltungsnr : Semester : 2 Umfang : 3 CP2V/Ü SWS
Kurzzeichen : DE    Häufigkeit : SS
Kompetenzen/Lernziele : Die Studierenden sind am Ende der Lehrveranstaltung in der Lage:
- theoretische und praktische Kenntnisse aktueller digitaler Entwurfsmethoden, -werkzeuge und -techniken zu vertiefen und in der praktischen Anwendung experimentell für den eigenen Schaffensprozess einzusetzen;
- räumliche Strukturen mithilfe prozeduraler Techniken, parametrischen Gestaltungswerkzeugen und Rapid Manufacturing zu erproben;
- im Kontext des digitalen Entwerfens und der narrativen Gestaltung Konzepte und Denkstrukturen in ganzheitlichen Zusammenhängen darzustellen;
- in kooperativen Projekten (Architektur, Digital Design, Kunst, Theater oder Bühnenbild) zu arbeiten.
Inhalt : Gestaltung wird zunehmend von computerbasierenden Prozessen bestimmt. Das Seminar Digitales Entwerfen veranschaulicht die vielschichtigen Durchdringungen als räumliche, narrative und intelligente Möglichkeiten für die Gestaltung zu nutzen und als Bereicherung für den Entwurfsprozess zu begreifen.
Empfohlene Literatur : Bekanntgabe durch Fachdozent
Hinweise zu Literatur/Studienbehelfe : Bekanntgabe durch Fachdozent
Lehrsprache : Deutsch
Teilprüfung :
Prüfungs-/Leistungsart Prüfungsform Prüfungsnr
Prüfungsleistung Projektarbeit 5236
Auch verwendbar in Studiengang : ---
Arbeitsaufwand : 24 Stunden Präsenzzeit, 66 Stunden Selbststudium
Details zum Arbeitsaufwand : Projekt- oder Hausarbeit über 16 Wochen in Form einer medialen Präsentation, die persönlich vorzustellen ist (Kolloquium).
Dozent/in :
Prof. Dipl.-Ing. Martin ReichrathLink zu Details zur Person

 Narratives Gestalten
Veranstaltungsnr : Semester : 2 Umfang : 3 CP2V/Ü SWS
Kurzzeichen : NG    Häufigkeit : SS
Kompetenzen/Lernziele : Die Studierenden sind am Ende der Lehrveranstaltung in der Lage:
- unter szenografischen Aspekten Räume zu gestalten und zu inszenieren;
- Dramaturgien & Erzählstrukturen zu erproben und anzuwenden;
- die Prinzipien des Storytellings zu verstehen, zu entwickeln und weiterzuführen;
- das Narrativ im realen wie auch im virtuellen Raum zu gliedern;
- visuelle Identitäten im Raum (augmented, virtuell, digital, real) zu konzipieren und zu gestalten;
- einen szenografischen Kongress zu besuchen, um aktuelle Tendenzen der Branche zu analysieren.
Inhalt : Die Studierenden konzipieren und gestalten räumliche Narrationen für Kunst, Kultur oder Wirtschaft. Es werden memorable Konzepte entwickelt, die im internationalen Kontext Maßstäbe setzen. Raumbilder oder Raumchoreographien entstehen, um zu erklären, zu bezaubern und zu faszinieren. Es werden Kreationen voller Dynamik, Energie, Intensität und Magie entwickelt. Aus Inhalten gestalten ist die konsequente Weiterentwicklung von Sullivans Leitsatz "form follows function" wird in "form follows content" umformuliert.
Empfohlene Literatur : Bekanntgabe durch Fachdozent
Hinweise zu Literatur/Studienbehelfe : Bekanntgabe durch Fachdozent
Lehrsprache : Deutsch / Englisch
Teilprüfung :
Prüfungs-/Leistungsart Prüfungsform Prüfungsnr
Prüfungsleistung Projektarbeit 5237
Auch verwendbar in Studiengang : ---
max. Teilnehmerzahl : 15
Arbeitsaufwand : 24 Stunden Präsenzzeit, 66 Stunden Selbststudium
Details zum Arbeitsaufwand : Projekt- oder Hausarbeit über 16 Wochen in Form einer medi¬alen Präsentation, die persönlich vorzustellen ist (Kolloquium).
Dozent/in :
Prof. Dipl.-Des. (FH) Christian SchmachtenbergLink zu Details zur Person