Campusboard Logo Studienverzeichnis

→ Alle Studiengänge im Überblick
Sprache: 
  German  English

 

Industriepharmazie - Bachelor of Science (IP17)

Modulbeschreibung — PO 2017   Print Curriculum

 mentorbegleitetes Wahlpflichtfach
Modulnummer : IP20 Semester : 7 Umfang : 4 CP
Kurzzeichen : Dauer : 1 Semester Arbeitsaufwand : 120 h 
    Häufigkeit : WS Modulniveau : Bachelor
Kompetenzen/Lernziele :

Die Studierenden

  • vertiefen ihr im Studium erworbenes Wissen in pharmazeutischen Fragestellungen und Projekten am Arbeitsplatz. (theoretisches und methodisches Wissen, Informations- und Wissensmanagement)
  • führen selbstständig eine Projektarbeit mit theoretischen und praktischen Teilen durch. (Umsetzung, Planung und Organisation, Transfer, wissenschaftliches Arbeiten)
  • bewerten und diskutieren die Ergebnisse und präsentieren diese in Form eines Projektberichtes. (analytische Fähigkeit, wissenschaftliches Arbeiten, Reflexion)
Lehrformen/Lernmethode : Eigenständige Projektarbeit mit Betreuung eines Mentors; Vorstellung des Themas in einem Vortrag und Abgabe eines Projektberichtes
Eingangsvoraussetzungen : keine
Auch verwendbar in Studiengang : ---
Prüfungs-/Leistungsart : Studienleistung
Modulprüfung :
Prüfungsform Prüfungsnr
mündlich und schriftlich (Hausarbeit) 2770
Gesamtprüfungsanteil : 0,0%
zugehörige Veranstaltungen :
7. Semester - Mentorbegleitete prakt. Tätigkeit |  Umfang:  4 CP
Modulverantwortlich :
Mentor aus dem Betrieb und/ oder Hochschul-Betreuer (lehrberechtigte Personen der Hochschule Kaiserslautern (Professorinnen, Professoren, Lehrbeauftragte))

Veranstaltungen zu Modul "mentorbegleitetes Wahlpflichtfach"

 Mentorbegleitete prakt. Tätigkeit
Veranstaltungsnr : IP20-1 Semester : 7 Umfang : 4 CP
Kurzzeichen :    Häufigkeit : WS
Kompetenzen/Lernziele : Die Studierenden erstellen eine Projektarbeit zur Vertiefung der theoretischen Grundlagen des jeweiligen Bereiches. Sie führen selbstständiges wissenschaftliches Arbeiten im gewählten Projektbereich durch.
Inhalt : Anwendung von fächerübergreifenden Inhalten aus dem Studium auf aktuelle Themenstellungen, Probleme und Projekte aus dem Arbeitsumfeld der Studierenden. Damit werden theoretische Sachverhalte des Studiums mit der beruflichen Tätigkeit verknüpft und die dort erbrachten Leistungen für das Studium angerechnet. Das Thema (mögliche Bereiche Qualitätssicherung, Validierung, Gerätequalifizierung, Methoden aus dem Berufsalltag) ist jeweils individuell und wird im Einvernehmen mit dem betreuenden Professor und dem Betrieb definiert.
Lehrsprache : Deutsch, wahlweise Englisch
Auch verwendbar in Studiengang : ---
Arbeitsaufwand : 0 Stunden Präsenzzeit, 120 Stunden Selbststudium
Dozent/in :
Mentor aus dem Betrieb und/ oder Hochschul-Betreuer ( lehrberechtigte Personen der Hochschule Kaiserslautern (Professorinnen, Professoren, Lehrbeauftragte))