Campusboard Logo Studienverzeichnis

→ Alle Studiengänge im Überblick
Sprache: 
  German  English

 

Industriepharmazie - Bachelor of Science (IP17)

Modulbeschreibung — PO 2017   Print Curriculum

 Instrumentelle Analytik
Modulnummer : IP11 Semester : 5 Umfang : 8 CP
Kurzzeichen : ANA2 Dauer : 1 Semester Arbeitsaufwand : 240 h 
    Häufigkeit : WS Modulniveau : Bachelor
Kompetenzen/Lernziele :

Die Studierenden

  • kennen die Grundlagen folgender analytischer Methoden FTIR, Raman, Atom und UV-Spektroskopie. (theoretisches und methodisches Wissen)
  • verstehen den Aspekt der Wechselwirkung Strahlung-Materie und sind in der Lage diesen zu erläutern. (theoretisches Wissen)
  • kennen die Grundlagen der Massenspektrometrie, Thermoanalyse, Kernspinresonanz und Chromatographie. (theoretisches Wissen, Informations- und Wissensmanagement)
  • verstehen die Einsatz- und Aussagemöglichkeiten dieser Techniken. (kognitive Fertigkeiten, Transfer)
  • sind in der Lage geeignete Analysemethoden problemorientiert auszuwählen und einfache Daten zu interpretieren. (Transfer, wissenschaftliches Arbeiten)
  • führen selbstständig Laborversuche im Bereich der spektroskopischen Methoden, Massenspektrometrie und Chromatographie aus (methodisches Wissen, praktische Fertigkeiten, Planung und Organisation)
  • sind in der Lage die ermittelten Daten auszuwerten, zu beurteilen und zu dokumentieren. (analytische Fähigkeiten, wissenschaftliches Arbeiten)
Vorausgesetzte Module :
  • Allgemeine und anorganische Chemie
  • Experimentelle Physik
  • Analytische Chemie
Lehrformen/Lernmethode :

Vorlesung mit Übungen
Praxisanteil:

  • ca. 25% Übungen
  • ca. 50% Labor
Eingangsvoraussetzungen : keine
Auch verwendbar in Studiengang : ---
Sonstiges :

Die Prüfung ist in der Fachprüfungsordnung (FPO) geregelt

Prüfungselemente sind Klausur oder mündlich und Laborbericht/ Versuchsprotokoll.

Prüfungs-/Leistungsart : Prüfungsleistung
Modulprüfung :
Prüfungsform Prüfungsnr
Kombinierte Prüfung 2761
Gesamtprüfungsanteil : 4,0%
zugehörige Veranstaltungen :
5. Semester - Instrumentelle Analytik |  Umfang:  4 CP
5. Semester - Labor zur instrumentellen Analytik |  Umfang:  4 CP

Veranstaltungen zu Modul "Instrumentelle Analytik"

 Instrumentelle Analytik
Veranstaltungsnr : IP11-1 Semester : 5 Umfang : 4 CP
Kurzzeichen : INANA    Häufigkeit : WS
Kompetenzen/Lernziele :

Die Studierenden

  • kennen die Grundlagen folgender analytischer Methoden FTIR, Raman, Atom und UV-Spektroskopie.
  • kennen die Grundlagen der Massenspektrometrie, Thermoanalyse, Kernspinresonanz und Chromatographie.
  • verstehen die Einsatz- und Aussagemöglichkeiten dieser Techniken.
Inhalt : Es werden die Grundlagen der wichtigsten Instrumentellen Analytik Methoden, die in der Pharmaindustrie zur Problemlösung eingesetzt werden im Überblick vermittelt. Hierbei wird die Auswertung der ermittelten Daten geübt. Es werden spektroskopische Methoden Atomspektroskopie, UV-Spektroskopie, Massenspektrometrie, FTIR, NIR und NMR mit Hilfe von Übungen erläutert und die Anwendungen verdeutlicht. Die physikalisch chemischen Grundlagen chromatographischer Trenntechniken werden dargelegt und an Hand von Praxisbeispielen erläutert und geübt. Eine Übersicht über die thermischen Analysenmethoden mit Anwendungsbeispielen vermittelt die Kenntnisse bei welchen Fragestellungen die Messtechniken sinnvoll eingesetzt werden können.
Empfohlene Literatur :
  • Skript
  • Holler, Skoog, Crouch, Principles of Instrumental Analysis
    Sixth Edition, Thomson, 2007
  • Andreas Dominik, Dieter Steinhilber, Mario Wurglics, Instrumentelle Analytik kompakt
    Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart, 2013
Lehrsprache : deutsch; engl. Fachbegriffe; engl. Fachliteratur
Auch verwendbar in Studiengang : ---
Details zum Arbeitsaufwand : Gesamtaufwand: 120 h
Präsenzzeit: 10,5 Blöcke à 90 min
(Vorlesung + Übungen)
104 h Selbststudium (u.a. Hausarbeits- und Übungsblätter)
Dozent/in :
Dr. Holger SeelertLink zu Details zur Person

 Labor zur instrumentellen Analytik
Veranstaltungsnr : IP11-2 Semester : 5 Umfang : 4 CP
Kurzzeichen :    Häufigkeit : WS
Kompetenzen/Lernziele :

Die Studierenden

  • führen selbstständig Laborversuche im Bereich der spektroskopischen Methoden, Massenspektrometrie und Chromatographie aus.
  • sind in der Lage die ermittelten Daten auszuwerten, zu beurteilen und zu dokumentieren
Inhalt : Es werden die Grundlagen der wichtigsten Instrumentellen Analytik Methoden, die in der Pharmaindustrie zur Problemlösung eingesetzt werden im Überblick vermittelt. Hierbei wird die Auswertung der ermittelten Daten geübt. Es werden spektroskopische Methoden Atomspektroskopie, UV-Spektroskopie, Massenspektrometrie, FTIR, NIR und NMR mit Hilfe von Übungen erläutern und die Anwendungen verdeutlicht. Die physikalisch chemischen Grundlagen chromatographischer Trenntechniken werden dargelegt und an Hand von Praxisbeispielen erläutert und geübt. Eine Übersicht über die thermischen Analysenmethoden mit Anwendungsbeispielen vermittelt die Kenntnisse bei welchen Fragestellungen die Messtechniken sinnvoll eingesetzt werden können
Empfohlene Literatur :
  • Skript
  • Holler, Skoog, Crouch, Principles of Instrumental Analysis
    Sixth Edition, Thomson, 2007
  • Andreas Dominik, Dieter Steinhilber, Mario Wurglics
    Instrumentelle Analytik kompakt Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart, 2013
Lehrsprache : deutsch; engl. Fachbegriffe; engl. Fachliteratur
Sonstiges : Für die Teilnahme an der Veranstaltung muss ein sicherheitsrelevantes Kolloquium bestanden werden. Das Verfassen von Protokollen über die durchgeführten Versuche mit Auswertung der ermittelten Daten ist Voraussetzung zum erfolgreichen Bestehen des Praktikums.
Auch verwendbar in Studiengang : ---
Details zum Arbeitsaufwand : Gesamtaufwand: 120 h
Präsenzzeit: 21 Blöcke à 90 min (Labor)
88,5 h Selbststudium: Vorbereitung auf den Praktikumstag mit den vorgegebenen Versuchsanleitungen; Laborberichte und Protokolle über die durchgeführten Versuche mit Auswertung der ermittelten Daten.
Dozent/in :
Dr. Holger SeelertLink zu Details zur Person