Campusboard Logo Studienverzeichnis

→ Alle Studiengänge im Überblick
Sprache: 
  German  English

 

Industriepharmazie - Bachelor of Science (IP17)

Modulbeschreibung — PO 2017   Print Curriculum

 Analytische Chemie
Modulnummer : IP08 Semester : 3 Umfang : 6 CP
Kurzzeichen : ANA1 Dauer : 1 Semester Arbeitsaufwand : 180 h 
    Häufigkeit : WS Modulniveau : Bachelor
Kompetenzen/Lernziele :

Die Studierenden

  • kennen die Rolle des Wassers als generelles Lösungsmittel. (theoretisches Wissen)
  • sind in der Lage die wichtigsten Reaktionstypen, die in der chemischen Analytik eingesetzt werden wiederzugeben und darzustellen. (theoretisches Wissen, kognitive Fertigkeiten)
  • kennen die klassischen qualitativen und quantitativen Analysen und begreifen diese als wesentliche Grundlagen vieler biomedizinischer und pharmakotechnischer Untersuchungen. (theoretisches und methodisches Wissen, kognitive Fertigkeiten, Transfer)
  • verstehen den gesetzlichen Rahmen in dem Analysen durchgeführt werden. (theoretisches Wissen)
  • benutzen Arzneibücher als Grundlage für die Analytik und sind in der Lage damit methodensicher zu arbeiten. (Informations- und Wissensmanagement, Transfer)
Vorausgesetzte Module :
  • Allgemeine und anorganische Chemie
Lehrformen/Lernmethode :

Lehrvortrag mit Übungen

  • Praxisanteil. ca. 40% Übungen
Eingangsvoraussetzungen : Allgemeine und Anorganische Chemie
Auch verwendbar in Studiengang : ---
Anmeldeformalitäten : Prüfungsanmeldung gem. BPO // Anmeldung über Prüfungsamt
Prüfungs-/Leistungsart : Prüfungsleistung
Modulprüfung :
Prüfungsform Prüfungsnr
Klausur 2756
Gesamtprüfungsanteil : 3,0%
zugehörige Veranstaltungen :
3. Semester - Analytische Chemie |  Umfang:  6 CP
Modulverantwortlich :
Eva Ziegler, Dr. rer. nat.

Veranstaltungen zu Modul "Analytische Chemie"

 Analytische Chemie
Veranstaltungsnr : IP08-1 Semester : 3 Umfang : 6 CP
Kurzzeichen : CHANA    Häufigkeit : WS
Kompetenzen/Lernziele : Der Studierende kennt die wesentlichen Nachweisreaktionen für Kationen und Anionen aus dem Arzneibuch. Er kann Trennungsgänge zum spezifischen Nachweis von Stoffen erklären und planen.
Für einfache analytische Nachweise in der Pharmaindustrie kann er den Analysengang und den spezifischen Stoffnachweis konzipieren. Er kann die in der Analytik notwendigen Berechnungen durchführen. Er kann die Theorie der quantitativen Analytik beschreiben und erklären.
Inhalt : Allgemeine Arbeitsgrundlagen/Arbeitssicherheit
Qualitative pharmazeutische Analytik
Nachweise von Kationen, Anionen und dazugehörige Trennungsgänge.
Die Nachweise des Europäischen Arzneibuchs werden erklärt und in
Fallstudien angewendet.
Grundbegriffe der Chemie und chemisches Gleichgewicht:
- Massenwirkungsgesetz,
- Löslichkeitsprodukt,
- pH-Wert usw.
Säuren-Basen-Gleichgewichte und Pufferlösungen
Redoxsystem
Komplexchemie
Quantitative Analyse
Gravimetrische Bestimmungen
Volumetrische Bestimmungen
beispielsweise:
- Säure-Basen-Titrationen
- Fällungstitrationen
- Oxidations-Reduktions-Titrationen
Komplexometrische Titrationen
Maßanalyse mit physikalischer Endpunktsbest.
Qualitative Analyse
Stöchiometrische Berechnungen
Die praktische Umsetzung dieser Methoden wird immer unter Bezugnahme zum Europäischem Arzneibuch erläutert und in Fallbeispielen erprobt.
Empfohlene Literatur :

E. SCHWEDA: Jander-Blasius Anorganische Chemie 1 - Einführung und Qualitative Analyse, Hirzel Verlag Stuttgart, 17. Aufl. (2011)

Eberhard Ehlers
Analytik I
Deutscher Apotheker Verlag Stuttgart, 2007

Eberhard Ehlers
Analytik II
Deutscher Apotheker Verlag, 2002

Lehrsprache : deutsch, engl. Fachbegriffe
Auch verwendbar in Studiengang : ---
Details zum Arbeitsaufwand : Gesamtaufwand: 180 h
Präsenzzeit: 14 Blöcke à 90 min
(Vorlesung + Übungen)
159 h Selbststudium (u.a. Hausarbeits- und Übungsblätter)
Dozent/in :
Eva Ziegler, Dr. rer. nat.