Kooperation & Projekte

Zuverlässige Healthcare Infrastrukturen: (Mobile) Internet Abfrage von Lebensmittelallergiedaten - dzgMobile -


In dem Projekt werden mobile Informationsdienste konzipiert und entwickelt, welche produktbezogene Informationen über in Lebensmitteln enthaltene Allergieauslöser (Allergene) liefern. Die Angaben sind seit 25. Nov. 2006 nach EU-Richtlinie 2003/89/EG verbindlich und bei einem Anteil von 5-8% Lebensmittelallergikern im Kindesalter bzw. 1-2% im Erwachsenenalter für eine Personengruppe von 25-20% der Gesamtbevölkerung relevant. Es wird untersucht, welchen formalen Anforderungen (z.B. inhaltliche Zertifizierung) derartige Dienste genügen müssen und wie weit eine Verbesserung der Lebenssituation des Personenkreises durch geeignete Informationssysteme erreicht werden kann. Die Erkenntnisse fließen in eine Pilotimplementierung ein: Anfragen auf Allergenfreiheit können über ein Internet-Portal oder über internetfähige Mobilfunkgeräte gestellt werden. Die Implementierung des Systems besitzt folgende Schlüsseleigenschaften: Sehr hohe Aktualität der Lebensmittellisten durch zentrales Management des Datenbestandes, Sehr einfache Abfragemöglichkeiten unscharfer bzw. kombinierbarer Suchkriterien in Verbindung mit kurzen Antwortzeiten im Sekundenbereich, Nutzung von Open Source-Software-Technologien. Die Entwicklung erfolgt in Kooperation mit der "Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V.", welche über die größte aktuelle Datenbasis für glutenfreie Lebensmittel verfügt und deren Mitglieder die Pilotimplementierung permanent evaluieren, sowie dem EU-Projekt EURO-Prevall, welches Informationsszenarien für Lebensmittelallergiker untersucht.
Beginn des Projekts

01.10.2006

Projektleitung

Prof. Dr.-Ing. Uwe Tronnier

Projektdateien
Beteiligte Fachbereiche

Informatik und Mikrosystemtechnik (IMST)

 

Impressum Impressum, Datenschutz © 2012 campusboard — Hochschule Kaiserslautern E-Mail Kontakt